Suchen
Archiv

Liebe Mitglieder des Partnerstadtvereins, 

sehr geehrte Damen und Herren, 

hiermit laden wir Sie ganz herzlich ein zu unserer Hauptversammlung 

am Freitag, dem 30.07.2021, um 20:00 Uhr,
in der Gaststätte „Burgstüble“ des TV- Heims in Stetten. 

Tagesordnung:

1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Berichte: Vorstand
     Kassiererin
     Kassenprüfer
3. Diskussion der Berichte und Entlastung des Vorstandes
4. Anträge
5. Jahresprogramm 2021 – 2022 (50-jähriges Jubiläum)
6. Verschiedenes 

Anträge über die in der Hauptversammlung diskutiert und abgestimmt werden sollen, müssen bis zu Beginn schriftlich beim Vorstand eingegangen sein. 

Dem Vorstand und Ausschuss des Partnerstadtvereins ist es ein besonderes Anliegen die Mitglieder in die Entscheidungsprozesse des Vereins mit einzubeziehen, daher freuen wir uns über eine rege Beteiligung an der Hauptversammlung. Das Nebenzimmer ist bereits ab 18:30 Uhr reserviert. 

Es gelten die aktuellen pandemiebedingten Vorschriften. 

gez. Sabine Urbanke
1. Vorsitzende 

Über das Himmelfahrtswochenende hatten wir Besuch aus unserer Partnergemeinde St. Pierre d´Albigny. Dazu wurde ein umfangreiches Programm ausgearbeitet, da sich neben den Besuchern für die Remstalgartenschau auch eine Gruppe von Orgelfreunden angesagt hatte. Für Diese hatte Herbert Häbich ein außergewöhnliches Programm für die zwei Tage zusammengestellt. Ein lang geäußerter Wunsch der Orgelfreunde ging damit endlich in Erfüllung. Sie wollten die Orgeln in der Nähe der Partnergemeinde erkunden und wenn möglich sogar bespielen.

Mit etwas Verspätung konnten wir dann an Himmelfahrt die angereisten Gäste auf dem Wiesenfest des Musikvereins begrüßen. Nach der Quartierverteilung blieben die meisten Gäste noch zum Abendessen und gemütlichen Beisammensein auf dem Fest. Diesen Beitrag weiterlesen »

Vom 06. – 10.05.2019 hatten wir eine Schülergruppe der Schule Jeanne d´Arc aus unserer Partnergemeinde St. Pierre bei uns zu Gast. Die 28 Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 9 und 10 Jahren wurden von der Direktorin Frau Simon, der Lehrerin Frau Chat und einem Vater, sowie dem Ehepaar Messina von der Partnerschaftsgesellschaft begleitet. Gemeinsam waren Schüler und Lehrer im Gästehaus Insel in Waiblingen untergebracht. Diesen Beitrag weiterlesen »

An Fronleichnam wurden alle Gäste, ob sie mit dem Bus angereist waren oder den Weg mit dem Fahrrad zurückgelegt hatten, wie immer herzlich in St. Pierre willkommen geheißen. Unsere Gastgeber hatten ein interessantes Programm für uns vorbereitet. Außerdem gab es Gelegenheit neue und lange bestehende Freundschaften zu pflegen. Am ersten Vormittag führte uns eine kleine Wanderung zu den Quellen und Wasserstellen in und um St. Pierre, die auf dem „Square de Stetten“ endete, wo wir ein Beet mit Blumen aus Stetten bepflanzen durften. Um auf die Remstalgartenschau 2019 aufmerksam zu machen, hatten wir drei bemalte „Remsi´s“ im Gepäck.

Auf der Burg „Miolan“ konnten wir den wieder instand gesetzten Garten bewundern. Mit seinen Blumen, Pergolen und Beeten war er ein Ort der Ruhe, der zum Verweilen einlud. Bei einer Führung durch den wunderschön angelegten Garten des Schlösschen „Les Allues“ mitten im Ort erfuhren wir einiges über den Anbau von Blumen und Kräutern. Ein Vortrag von Hans Herth am Nachmittag nahm das Gartenthema noch einmal auf und zeigte uns die unterschiedlichen Gartenkulturen unserer beiden Länder und die daraus resultierenden unterschiedliche Sicht mancher Dinge. Diesen Beitrag weiterlesen »

Quelle: Fellbacher Zeitung 18.10.2017 von Eva Herschmann.

Der Partnerstadtverein Stetten-St. Pierre d’Albigny beklagt das mangelnde Interesse der jüngeren Generationen. 

Kernen. Sabine Urbanke, seit 2002 die Vorsitzende des Partnerstadtvereins Stetten-St. Pierre d’Albigny, ist stolz. „Wir haben 61 Mitglieder und mehr als die Hälfte davon sind am Montag zur 44. Hauptversammlung gekommen.“ Das liege sicher daran, dass sie den Termin den Herbst verlegt hätten, wenn sich die Versammlungen nicht mehr so ballen, und dass sie sich unter der Woche treffen würden, sagte sie. „Vor allem aber haben wir engagierte Mitglieder, die wissen wollen, was in nächster Zeit in der Partnerstadt läuft.“ Diesen Beitrag weiterlesen »