Suchen
Archiv

Archiv für die Kategorie „Pressespiegel“

Waiblinger KreiszeitungTrauer, Angst und Empörung in Frankreich sind groß. Aber da ist auch das beruhigende Gefühl anteilnehmender Solidarität weltweit, das bei unseren Freunden jenseits des Rheins den Schock nach dem Terrorangriff auf „Charlie Hebdo“ ein klein wenig linderte. Die Franzosen sind angesichts dessen, was sich seit Tagen vor ihren Augen abspielte und nun mit dem Showdown im Departement Seine-et-Marne und an der Porte de Vincennes in Paris den Höhepunkt erreichte, wie gelähmt vor Entsetzen. Die Waiblinger Kreiszeitung hatte schon gleich am Mittwochabend in Brandmails an die Rathäuser und Partnerschaftskomitees in Frankreich ihre Solidarität mit den trauernden Freunden bekundet. Es ging uns nicht nur darum, zu trösten.

ZVW20150110
Foto: ZVW

Es geht in Zeiten, in denen bis an die Zähne bewaffnete Djihadisten eine Gesellschaft in Angst und Schrecken versetzen, ums Zusammenstehen. Auf dem Spiel stehen die Werte, die Deutsche und Franzosen in ihren Partnerschaftsbanden seit Jahrzehnten verbinden. So schickten uns Bürgermeister von jenseits des Rheins postwendend Dankesgrüße. „Es freut uns, unsere deutschen Freunde an unserer Seite zu sehen“, schrieb Vincent Bourget, der Bürgermeister der Rommelshausener Partnerstadt St. Rambert d’Albon südlich von Lyon im Rhônetal. Diesen Beitrag weiterlesen »

Seit Donnerstag sind Gäste aus St. Pierre d’Albigny auf Arbeits- und Besichtigungstour in Stetten, Stuttgart und Gmünd

Waiblinger KreiszeitungHelga Castle, kommissarische Präsidentin des Partnerschaftskomitees in St. Pierre d’Albigny, war dem Bus ihres Vereins vorausgeeilt. Donnerstagnachmittag kamen die knapp 30 Franzosen in Stetten an. Drei Tage deutsch-französische Arbeits- und Besichtigungstour, bei der auch die Agenda 2015 Thema war: Im Elsass werden Erinnerungsorte der Weltkriege besucht.


Kommissarische Präsidentin Helga Castle aus St. Pierre d’Albigny (links) war als Erste da: Die Stettener warteten auf den Bus aus Frankreich. Foto: ZVW Diesen Beitrag weiterlesen »

Geplantes Programm:

Donnerstag, 08.05.14

17.00 Uhr Ankunft der Gäste in der Begegnungsstätte St. Pierre Platz, Offizielle Begrüßung durch Vertreter der Gemeindeverwaltung, Quartierverteilung

Abendessen in den Familien

20.00 Uhr Komiteesitzung in der Begegnungsstätte, St. Pierre Platz

Freitag, 09.05.14

9.30 Uhr Abfahrt am Musikvereinsheim Frauenländerstraße nach Stuttgart, Rundfahrt mit Blick auf die Stadt und Stadtführung der Innenstadt,

ab 13.30 Uhr Möglichkeit zum Mittagessen und zur freien Verfügung

16.00 Uhr Rückfahrt nach Stetten

18.00 Uhr Gemeinsames Abendessen in der Besenwirtschaft Felden in Stetten

Samstag, 10.05.14

9.30 Uhr Abfahrt am Musikvereinsheim Frauenländerstraße zur Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd, Besichtigung verschiedener Ausstellungen und Anlagen, Handwerkermarkt

15.30 Uhr Rückfahrt nach Stetten

18.00 Uhr Gemeinsames Abendessen beim Frühlingsfest des HHO in Stetten

Sonntag, 11.05.14

9.30 Uhr Verabschiedung und Abfahrt der Gruppe an der Bushaltestelle der Kerner Volksbank Stetten

 

Die Rätin führt bei den Wahlen in St. Pierre d’Albigny am Sonntag die Liste von Schultes Borgel an / Zwei Wahlvorschläge

20140321_ZVWWaiblinger KreiszeitungSt. Pierre d’Albigny/Kernen. Am Sonntag werden in Frankreich die Gemeinderäte neu gewählt. Anders als in Deutschland stellt die stärkste Fraktion mit ihrem Spitzenkandidaten den Bürgermeister. In St. Pierre d’Albigny will Christiane Brunet, die 2008 auf Jean-Michel Borgels Liste in das Gremium einzog, den scheidenden Schultes beerben. Ihre Chancen stehen gut. Diesen Beitrag weiterlesen »

Franz Wari, der mit zur Feier nach St. Pierre d’Albigny fährt, war der erste Vorsitzende des Partnerstadtvereins in Kernen

Waiblinger KreiszeitungKernen-Stetten. Franz Wari, erster „Monsieur Président“ des Partnerschaftsvereins, wird bei der Jubiläumsfeier in St. Pierre d’AlbignyWKZ20130516 mit dabei sein. 1971 war er sogar mit dem Flieger unten. Die Franzosen holten die Gäste in Genf ab. „Mir gefällt das herzliche Zueinanderstehen und das Weinbauflair in St. Pierre“, sagt er. „Das sind die gleichen Leute wie wir.“

Am Wochenende wird in St. Pierre d’Albigny groß gefeiert. Und Franz Wari mit seiner Frau mittendrin. Ehrensache, dass der Gründungsvater und frühere Vorsitzende des deutsch-französischen Partnerschaftsvereins während der Jubiläumsfeiern in Savoyen privat unterkommt, bei Familie Lagrange. Zu Beginn der Jumelage, in den 70er und 80er Jahren, pflegten die Waris Freundschaftsbande zu Roger Pajean und seiner Familie, einem mittlerweile verstorbenen Zimmerermeister, mit dem sich der Stettener Handwerker Wari prima verstand. Diesen Beitrag weiterlesen »