Suchen
Archiv

Waiblinger KreiszeitungTrauer, Angst und Empörung in Frankreich sind groß. Aber da ist auch das beruhigende Gefühl anteilnehmender Solidarität weltweit, das bei unseren Freunden jenseits des Rheins den Schock nach dem Terrorangriff auf „Charlie Hebdo“ ein klein wenig linderte. Die Franzosen sind angesichts dessen, was sich seit Tagen vor ihren Augen abspielte und nun mit dem Showdown im Departement Seine-et-Marne und an der Porte de Vincennes in Paris den Höhepunkt erreichte, wie gelähmt vor Entsetzen. Die Waiblinger Kreiszeitung hatte schon gleich am Mittwochabend in Brandmails an die Rathäuser und Partnerschaftskomitees in Frankreich ihre Solidarität mit den trauernden Freunden bekundet. Es ging uns nicht nur darum, zu trösten.

ZVW20150110
Foto: ZVW

Es geht in Zeiten, in denen bis an die Zähne bewaffnete Djihadisten eine Gesellschaft in Angst und Schrecken versetzen, ums Zusammenstehen. Auf dem Spiel stehen die Werte, die Deutsche und Franzosen in ihren Partnerschaftsbanden seit Jahrzehnten verbinden. So schickten uns Bürgermeister von jenseits des Rheins postwendend Dankesgrüße. „Es freut uns, unsere deutschen Freunde an unserer Seite zu sehen“, schrieb Vincent Bourget, der Bürgermeister der Rommelshausener Partnerstadt St. Rambert d’Albon südlich von Lyon im Rhônetal. Diesen Beitrag weiterlesen »

Liebe Mitglieder und Freunde des Partnerstadtvereins,

zu Jahresende ist es inzwischen guter Brauch geworden, dass ich Sie kurz vor Jahreswechsel über die diesjährigen Aktivitäten des Partnerstadtvereins informiere. Dabei möchte ich es nicht versäumen Ihnen allen, auch im Namen des gesamten Vorstandes, für die Unterstützung und Mitarbeit ganz herzlich zu danken.

Nachdem 2012 und 2013 die Veranstaltungen zum 40-jährigen Jubiläum unserer Gemeindepartnerschaft stattgefunden hatten, glaubten wir wieder ruhigeren Zeiten entgegen gehen zu können. Doch gleich Ende Februar erreichte uns die Nachricht vom Rücktritt des Präsidenten des Komitees in St. Pierre, Herrn Vivian Pichard, der für uns alle überraschend aus persönlichen Gründen sein Amt niedergelegt hatte. Für die Ãœbergangszeit übernahm so lange seine Stellvertreterin Helga Castle den Vorsitz. Seit November gibt es nun einen neuen Präsidenten, der uns allen seit langen Jahren bekannt ist, nämlich Roger Vallet-Sandre. Auch sein Stellvertreter, Raymond Becouse, ist uns nicht unbekannt. Diesen Beitrag weiterlesen »

Anfang September fuhr der Partnerstadtverein in die französische Hauptstadt Paris. Diese Fahrt war bereits seit einiger Zeit geplant worden, musste aber durch die beiden 40-Jahr Jubiläen in Stetten und St. Pierre auf Herbst 2014 verschoben werden.

Paris26Am Freitag, dem 05.09.14 war es dann endlich soweit und 32 gut gelaunte Fahrgäste bestiegen pünktlich um 6.00 Uhr am Morgen den Bus in Richtung Paris. Lediglich durch kurze Pausen unterbrochen erreichten wir relativ zügig die Stadtgrenze. Von dort an ging es leider nicht mehr ganz so schnell voran, da uns der Berufsverkehr am Freitagnachmittag in die Quere kam. Nach einiger Zeit im Stau und der anschließenden Parkplatzsuche erreichten wir gegen 16.30 Uhr unser Hotel „Campanile Arcueil“, das im gleichnamigen Stadtteil liegt. Nach der Zimmerverteilung hatten wir vor dem Abendessen noch genügend Zeit um noch auf eigene Faust mit der S-Bahn in die Innenstadt aufzubrechen. Die gemeinsame Fahrt mit der Bahn und insbesondere das Lösen der Fahrkarten, war für alle ein großes Erlebnis! Da in relativ kurzen Abständen die Züge aufeinanderfolgen schafften wir es gemeinsam in der Gruppe unser Ziel zu erreichen. Danach hatte jeder die Gelegenheit auf seine Weise das Zentrum der Stadt zu erkunden. Das Abendessen ließen wir uns im Hotel schmecken und danach gönnten sich einige der Gruppe noch ein Gläschen in den nahegelegenen Bistros. Diesen Beitrag weiterlesen »

Trotz der Fußballweltmeisterschaft und des einmal wieder sehr durchwachsenen Wetters konnten wir  wieder zahlreiche altbekannte und auch neue Freunde von französischem Wein und Sekt an unserem Stand begrüßen. Der Partnerstadtverein Stetten – St. Pierre möchte sich bei allen Gästen, die uns durch Ihren Besuch auf dem Stettener Straßenfest unterstützt haben, ganz herzlich bedanken. Vielen Dank auch den zahlreichen Helfern beim Verkauf und beim Auf- und Abbau unseres Standes. Ohne deren Engagement und deren Bereitschaft, etliche Stunden Freizeit für den Verein zu opfern, wäre eine Teilnahme für uns in diesem Umfang nicht möglich. Allen nochmals ein ganz herzliches Dankeschön.

Das Komitee der Partnerschaftsgesellschaft von St.Pierre d’Albigny beglückwünscht alle Stettener und freut sich mit ihnen über den 4.Sieg der Nationalmannschaft bei der WM.

Félicitations! Bravo!
Le Comité de Jumelage de Saint Pierre d’Albigny vous adresse toutes ses félicitations et s’associe à la joie de la population de Stetten à l’occasion de la 4e victoire en coupe du monde de votre équipe !
Glückwunsch !